Edelsteinwasser: Wie es wirkt und wie Sie das Wasser herstellen können 29.06.2019 08:03

Die Wirkung von Heilsteinwasser ist durch die Steinheilkunde seit Jahtausenden bekannt und das Edelsteinwasser ist belebtes Wasser, angereichert mit positiven Informationen die den Informationsgehalt des Wassers erhöhen, sodass sich dessen energetischer Gehalt steigert. Sie können das Wasser leicht und schnell selber herstellen. Wir zeigen Ihnen wie.

Laut Überlieferungen und Erfahrungen von Anwendern, soll sich somit auch das Wohlbefinden erhöhen; aber das ist und bleibt ein subjektiver Eindruck. 

Wofür können Sie Edelsteinwasser nutzen?

Sie können Ihr selbsthergestelltes Edelsteinwasser innerlich wie äußerlich anwenden.

Innerliche Anwendung des Steinwassers:

  • kann innere Organe erreichen und kräftigen
  • zum Trinken
  • Gurgeln
  • kann den Stoffwechsel ankurbeln

Äußerliche Anwendung des Steinwassers:

Hauptsächlich für die Haut. 

TIPP:

Wenn Sie mit dem Edelsteinwasser beginnen, trinken Sie zu Beginn weniger.

Steigen Sie nicht gleich mit 2 Litern ein.

Selbst das mildeste Edelsteinwasser ist zu Beginn für den Körper ungewohnt.

Lassen Sie sich also Zeit und gewöhnen Sie sich an das Wasser. Wenn Sie merken, dass es Ihnen guttut, dann können Sie die Menge soweit erhöhen, wie Sie sich immer noch damit wohlfühlen.

Wie wirkt Edelsteinwasser?

Edelsteinwasser ist belebtes Wasser mit positiven Informatioen für Ihr Wohlbefinden.

So könnten wir es zusammenfassen....

"Was ist belebtes Wasser?", fragen Sie sich.

Zuallererst sollten wir uns fragen, was "Leben" bedeutet?

Es bedeutet, im Fluss mit allem, was ist, zu sein und sich toll zu fühlen.

Eine ähnliche Schwingung soll das informierte Wasser haben, indem alles im Fluss ist und sich positiv auf Sie auswirkt.

Damit das gelingt, werden schlechte Informationen gelöscht, sodass der Informationsgehalt des Wassers steigen kann. 

Übrig bleiben positive Informationen, die auf das Wasser übergehen und in Ihren Körper gelangen, wenn Sie es trinken oder damit ihren Bogenhanf im Büro gießen.

Die Energie der Edelsteine (Wassersteine) können die Frequenz des Wassers verändern und womöglich auch dessen Struktur. An der Stelle verlinken wir Ihnen einen Wikipedia-Artikel über belebtes Wasser, damit Sie tiefer in dessen physikalische Bedeutung eintauchen können. 

Welche Steine eignen sich und welche nicht?

Nicht mit jedem Edelstein können Sie Edelsteinwasser herstellen.

Warum nicht?

Nicht alle Edelsteine sind gleich und schon gar nicht in ihrer Wirkung; weder auf den Menschen, noch auf das Medium Wasser.

Woher kommt dieser Unterschied in der Wirkung auf das Wasser?

Sicherlich kennen Sie Edelsteine, die farblos sind, groß und glatt. Ebenso gibt es Steine, deren Oberfläche rau ist, die pink und klein sind.

Allein ihre Beschaffenheit ist verschieden und damit auch ihr Inneres: Die energetische Wirkung auf das Wasser.

Es gibt Edelsteine, die das Wasser beleben können - wir nennen diese Steine Wassersteine - und es gibt Steine, die giftig wirken, wenn diese mit Wasser in Berührung kommen. 

Diese Steine vertragen kein Wasser. 

Ist das wichtig für Sie?

Ja!

Denn für das Edelsteinwasser sollten Sie immer nur echte Wassersteine nehmen, damit Sie Ihrer Gesundheit eben nicht schaden.

Welches Wasser nutze ich für die Herstellung?

Abgestandenes Wasser sollten Sie nicht benutzen.

Wenn Sie Ihr eigenes Edelsteinwasser ansetzen wollen, dann nehmen Sie frisches Wasser.

Somit vermeiden Sie, dass Ihr Wasser allzu lange in der Küche herumsteht oder in der Plastikflasche darauf wartet, getrunken zu werden.

Fazit: Wenn Sie können, nehmen Sie frisches Wasser.

Bevorzugen Sie Mineralwasser oder gefiltertes Wasser?

Auf die Steine wirkt es sich kaum aus, ob Sie gefiltertes oder Mineralwasser nutzen.

Hauptsache ist, dass das Wasser frei von Giften und Bestandteilen ist, die womöglich krank machen können.

Wobei wir beim Leitungswasser sind.

Nicht jeder stört sich daran, doch immer mehr Menschen sorgen sich um die Qualität ihres Leitungswassers.

Wenn auch Sie zögern, Leitungswasser zu trinken, weil es Ihnen nicht schmeckt und es nach Ihrem Geschmack kalkhaltig ist, dann sollten Sie nach Wasser suchen, welches Sie gerne trinken.

Wenn Ihr Wasser gesund und sauber ist, dann kann es sich als Basis für Edelsteinwasser lohnen.

Herstellung und Einwirkzeit des Edelsteinwassers

Grundsäztlich können Sie ein Ziel auf mehreren Wegen erreichen.

In dem Sinne gibt es mehr als ein Verfahren, um Steinwasser herzustellen.

Häufig legt man Wassersteine in das Wasser und belebt auf diese Weise das Wasser.

Was ist die Grundmischung?

Die Grundmischung besteht aus Rosenquarz, Bergkristall und Amethyst.
Sie ist die Basis, die alle anderen Wassersteine in deren Wirkung unterstützt.

Diese Grundmischung wirkt besonders ausgleichend, sodass keine allzu intensive Wirkung entsteht, sondern ein eher mildes Elixir. 

Gerade dadurch eignet es sich für den täglichen Gebrauch. 

Wassersteine reinigen: Auf- und Entladung der Steine

Was ist der Unterschied zwischen einer hygienischen und einer energetischen Reinigung?

Eine hygienische Reinigung machen Sie mehrmals die Woche am Morgen.

Sie duschen sich und befreien Ihre Haut vom Dreck des Straßenverkehrs und toter Hautschuppen.

Ihre Wassersteine sollten Sie regelmäßig reinigen und vom Dreck befreien, der sich auf deren Oberfläche ablagert.

Doch reicht das?

Neben der hygienischen Reinigung bedarf es noch der energetischen Reingung - einer gründlichen Reinigung.

Nicht nur Dreck lagert sich auf der Oberfläche ab, sondern auch negative Schwingungen sowie negative Informationen dringen in den Edelstein ein.

Sie wissen warum...

Ein Wasserstein soll Ihr Wasser beleben, es sogar positiv informieren.

Doch das kann er nur, wenn er zuvor negative Informationen aus dem Wasser entfernt hat und in sich aufgenomenn hat.

Damit Ihr Stein möglichst lange hält, ist es wichtig, dass Sie auch sein Innerstes reinigen und zwar indem sie diesen 'energetisch' entladen und im Anschluss wieder energetisch aufladen.

Denn was entladen werden muss, um gereinigt zu werden, muss aufgeladen werden, damit es wieder den Informationsgehalt des Wassers beeinflussen kann.  

PS: Bei Beschwerden hören Sie sofort mit dem Steinwasser auf und suchen einen Arzt auf. 
Sie können auch zuvor sich von einem Arzt beraten lassen, um kein Risiko einzugehen.


Kommentare

Kann ich das Edelsteinwasser auch als Gesichtsreinigung verwenden?

Walter79, 01.07.2019 15:44

Kommentar eingeben